Wenn Sie einer der 1,2 Milliarden aktiven monatlichen Nutzer von Google Mail sind, ist Ihr Online-Leben wahrscheinlich stark an Google gebunden. Für viele ist das Konto eine primäre E-Mail-Adresse oder wird mit Google Drive für die Arbeit verwendet, daher lohnt es sich, sicherzustellen, dass Ihr Konto so sicher wie möglich ist. Nutzen Sie diese Optionen, um Ihr Gmail-Konto zu sichern.

Einfache Methoden zur Sicherung Ihres Gmail-Kontos

Jeden Tag tauchen neue Sicherheitsbedrohungen auf, und Google aktualisiert seine Verteidigungsoptionen häufig, um Ihnen beim Schutz Ihrer Daten zu helfen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Ihr Gmail-Konto schützen können.

1. Möglichkeiten hinzufügen, um zu überprüfen, ob du es bist.

Eine der besten Möglichkeiten, Ihr Gmail-Konto zu schützen, ist die 2-stufige Verifizierung, und doch aktivieren weniger als 10% der Benutzer sie. Die 2-stufige Verifizierung bedeutet, dass jemand anderes, um in Ihr Konto zu gelangen, nicht nur Ihr Gmail-Passwort haben muss, sondern auch Zugang zu Ihrem freigeschalteten Telefon oder ähnlichem. Die Einrichtung dauert nur ein oder zwei Minuten, und Google wird Sie durch den Prozess führen.
Es funktioniert, indem es Ihrem Konto eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzufügt. Wenn Sie sich also von einem unbekannten Gerät aus anmelden, werden Sie aufgefordert, einen Code für die einmalige Verwendung einzugeben. Google kann den Code per SMS versenden, Sie telefonieren lassen oder andere Verifizierungsoptionen nutzen. Nach der Anmeldung können Sie wählen, ob Sie sich an dieses bestimmte Gerät erinnern möchten oder nicht. Wenn Sie die 2-stufige Verifizierung deaktivieren, kann Google das Gerät erkennen, so dass Sie nur bei der nächsten Anmeldung nach Ihrem Passwort gefragt werden.

durchführen

2. Eine Sicherheitsüberprüfung durchführen

Es gibt auch Schritte, die Sie unternehmen können, um sicherzustellen, dass Ihr Konto nicht bereits gefährdet ist. Navigieren Sie zunächst zur Sicherheitssidebar Ihres Gmail-Kontos. Sie werden mehrere verschiedene Abschnitte sehen, die Sie überprüfen können, von denen jeder einem anderen Aspekt Ihres Kontos gewidmet ist.
Der obere Teil der Seite informiert Sie über mögliche Schwachstellen in der Sicherheit Ihres Kontos. Wenn Sie auf “Sicherheitskonto” klicken, gelangen Sie zu einem Menü, das häufige Probleme aufzeigt. Hier können Sie Optionen zur Kontowiederherstellung hinzufügen oder aktualisieren. Sobald Sie eine Telefonnummer und eine Wiederherstellungs-E-Mail eingegeben haben, kann Google Sie benachrichtigen, wenn verdächtige Aktivitäten auf Ihrem Konto vorhanden sind, und Ihnen erlauben, Ihr Konto wiederherzustellen, wenn Sie jemals gesperrt sind.
Google listet auch neue Anmeldungen, Passwortänderungen und zusätzliche Wiederherstellungsoptionen sowie Geräte auf, die in den letzten 28 Tagen aktiv waren. Wenn Sie etwas sehen, das Sie nicht erkennen, fordert Sie Google auf, Ihr Passwort zu ändern und Sie von allen Geräten außer dem, das Sie verwenden, abzumelden.

3. Überwachen Sie, welche Sites und Apps Zugriff auf Ihr Konto haben

 
Schließlich können Sie am Ende der Sicherheitsseite sehen und verwalten, welche Plattformen und Seiten Zugriff auf Ihr Konto haben. Wenn Sie sich auf einer anderen Website mit Ihrem Google-Konto anmelden, kann diese grundlegende Informationen wie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Profilbild abfragen. Andere Websites und Apps können fast alle Informationen in Ihrem Google-Konto anzeigen und ändern. In diesem Abschnitt können Sie sehen, welche Plattformen Zugriff auf Ihr Konto haben, und alle entfernen, die Sie nicht mehr verwenden oder denen Sie nicht mehr vertrauen.
Die Sicherung Ihres Gmail-Kontos ist schnell und einfach und kann Sie vor zukünftigen Problemen bewahren. Erwägen Sie, diese Sicherheitsmaßnahmen hinzuzufügen oder besuchen Sie Ihr lokales Computer Troubleshooters Büro, um weitere Hilfe beim Schutz Ihrer Daten zu erhalten.